Bundesversammlung der Jungen Ökologen (JÖ) wählt neuen Vorstand

Am Wochenende 21./22. April trafen sich die Jungen Ökologen zu ihrer jährlichen Bundesversammlung, welche dieses Jahr in Köln stattfand. Vor Ort begrüßte Werner Roleff (ÖDP NRW) die Teilnehmerinnen und Teilnehmer. Christian Stadelmann (JÖ-Bundesvorsitzender) und Emilia Kirner (Stellvertreterin) präsentierten anschließend die Tagesordnung.

Am Nachmittag des ersten Tages fand ein informativer Vortrag der Gründerin der gemeinnützigen Organisation „The Good Food“ statt. Das Ziel von „The Good Food“ ist es, gute Lebensmittel zu retten, welche nicht abgesetzt werden konnten. So werden täglich nicht abgesetzte Waren bei Landwirten und Verpacker-Stationen im Kölner Umland abgeholt, um diese dann in den bestehenden zwei Läden anzubieten. Damit wird dazu beigetragen, dass weniger Lebensmittel weggeschmissen werden, da z. B. Obst und Gemüse oft nur aufgrund des Aussehens und der Größe gar nicht erst zum Verkauf angeboten werden.

Anschließend gab es regen Austausch über die Anträge der JÖ, über welche anschließend abgestimmt wurde. Unter anderem wurde über eine Anhebung des Mindestalters innerhalb der JÖ diskutiert, welches abgelehnt wurde. Des Weiteren wurde dem Antrag zur Errichtung des Arbeitskreises Abfallvermeidung sowie der Unterstützung des Antrages zur „Ehe für alle“ (ÖDP Berlin) einstimmig zugestimmt.

Der zweite Tag der Bundesversammlung begann mit den Vorstandswahlen. Leider konnten einige Vorstandsmitglieder aus zeitlichen Gründen nicht erneut antreten. Es wurde den ehemaligen Vorstandsmitgliedern für ihr Engagement gedankt.
In der JÖ hat sich in den letzten zwei Jahren viel getan, auch dank der guten Arbeit des ehemaligen Bundesvorstandes. Doch neben neuen Gesichtern sind auch einige erfahrene JÖler in den neuen Vorstand gewählt worden. Das Ergebnis der Wahl lautet:

Vorsitzender: Christian Stadelmann (26 Jahre) aus Erlangen

1. Stellvertreterin: Emilia Kirner (20 Jahre) aus Freising

2. Stellvertreter: Leonard Benedikt (20 Jahre) aus Esslingen am Neckar

Beisitzer: Tim Kray (24 Jahre) aus Lüneburg und Florian Sangkuhl (21 Jahre) aus Regensburg

Nachdem der neue Vorstand gewählt wurde, gab es einen spannenden Vortrag von Renate Mäule (stellv. Vorsitzende ÖDP NRW) über Kommunikation am Arbeitsplatz. Frau Mäule ging auf grundlegende Voraussetzungen ein, um eine gute Kommunikation im Berufsleben und auch im privaten Bereich zu ermöglichen. Zusätzlich war sie offen für die vielen Fragen und beantwortete diese gekonnt. Das Fazit: Viele Faktoren sind für eine gelungene Kommunikation am Arbeitsplatz vonnöten.

Am Nachmittag referierte der JÖ-Bundesvorsitzende Christian Stadelmann zum Thema Datenschutz und digitale Selbstverteidigung. Er ging auf drei Aspekte genauer ein, und zwar auf potenzielle Angreifer, Angriffswege und Schutzstrategien im Netz. Mit diesem ansprechenden Vortrag verdeutlichte Christian Stadelmann auch, wie wichtig es für die eigene Sicherheit sein kann, sich damit auseinanderzusetzen.

Mit vielen Anregungen und nach zwei schönen Tagen endete die Bundesversammlung der Jungen Ökologen 2018. Der neu gewählte Bundesvorstand der Jungen Ökologen nimmt nun seine Arbeit auf und bedankt sich bei allen engagierten Mitgliedern innerhalb der JÖ.

v.l.o.: Tim-Oliver Kray, Werner Roleff, Florian Sangkuhl, Felix Sailer, Christian Stadelmann, Jonas Brock, Florian Reinhart, Leonard Benedikt Manuel Ullmann, Emilia Kirner, Renate Mäule. Foto: Junge Ökologen Bundesverband.

Zurück

Die ÖDP Ökologisch-Demokratische Partei verwendet Cookies, um diese Website Ihren Bedürfnissen anzupassen. Zu den Cookie-Nutzungsbestimmungen