ÖDP Brandenburg mit neuem Vorstand

Kandidaten zur Landtagswahl gewählt

Paula Stier ist die neue Vorsitzende der ÖDP Brandenburg. Die BWL-Studentin aus Neuenhagen will sich vor allem für Arten- und Klimaschutz einsetzen. Ihr Stellvertreter ist der Physiker Dirk Lorenzen aus Fürstenberg a.d. Havel, der sich u.a. für einen bürgernahen, demokratischen Rundfunk engagiert. Die Agrarökonomin Urike Knuth (Grünheide) wurde zur Schatzmeisterin gewählt. Sie macht sich für eine ökologische Landwirtschaft und gesunde Ernährung stark. Sigrid Krämer (Hohen Neuendorf) und Hans-Joachim Börner (Grünheide) wurden zu Beisitzern. Während sich Krämer für Kinderschutz, gute Bildung und das Recht auf Wohnen einsetzen will, sind für Börner das neue Volksbegehren Artenschutz in Brandenburg und die Vernetzung umweltpolitischer Akteure besondere Anliegen. Der Vorstand wird unterstützt und beraten durch eine Programmkommission aus 4 Mitgliedern.

Beim Landesparteitag am 24. Februar in Fürstenwalde wurden zudem die fünf Kandidaten für die Landtagswahl am 1. September gewählt. In Kürze beginnt die dafür notwendige Sammlung von Unterstützungsunterschriften. Wer die Spitzenkandidatin zur Landtagswahl und neue Landesvorsitzende Paula Stier persönlich kennenlernen möchte, hat dazu am 23. März in Erkner Gelegenheit. Sie wird im Rahmen einer Veranstaltung mit dem Europaabgeordneten der ÖDP – Klaus Buchner – vorgestellt. Die Veranstaltung beginnt um 19:00 im Gerhart-Hauptmann-Museum. Titel: „Wieder gesund genießen! - Agrarwende jetzt!“.

FOTO: Der neue Landesvorstand im Gewölbekeller (von 1353) des Restaurants „Bischofsschloss“ in Fürstenwalde. Quelle: ÖDP Brandenburg/ D. Vichel; von links nach rechts: Sigrid Krämer (Beisitzerin) Hans-Joachim Börner (Beisitzer) Paula Stier (1. Vorsitzende) Dr. Dirk Lorenzen (Stellvertr. Vorsitzender) Ulrike Knuth (Schatzmeisterin)

Die ÖDP Ökologisch-Demokratische Partei verwendet Cookies, um diese Website Ihren Bedürfnissen anzupassen. Zu den Cookie-Nutzungsbestimmungen