ÖDP: Wahlkampf auf Hochtouren

Kommunalwahl in der niedersächsischen Gemeinde Bad Zwischenahn

Die ÖDP kandidiert für den Gemeinderat von Bad Zwischenahn: Auf Platz 1 der Liste kandidiert Martin F. Dreß (ÖDP-Landesvorsitzender und Sprecher der ÖDP Kreisgruppe Ammerland), gefolgt von Inga Brettschneider, die bereits ein Mandat im Rat der Gemeinde Bad Zwischenahn wahrnimmt. Auf Platz drei wählten die ÖDP-Mitglieder Gunda Bruns, die sich u.a. in der Naturschutzgemeinschaft Ammerland stark engagiert. Die ÖDP-Liste wird mit Kati Wascher auf Platz 4 sowie Gisela Simon (Platz 5) vervollständigt.

Die Kreisgruppe Ammerland-Stadt Oldenburg der Ökologisch-Demokratischen Partei (ÖDP) veranstaltet an diesem Wochenende mehrere Info-Stände in Bad Zwischenahn:

1. Am Freitag (2.9.) vor dem Edeka-Markt am Reihdamm, von 10.00 bis 13.00 Uhr,

2. am Freitag in der Bahnhofstraße / Höhe Ländliche Erwachsenenbildung, von 10.30 bis 15.00 Uhr,

3. am Sonnabend (3.9.), vor dem Edeka-Markt in Rostrup, von 09.00 bis 11.00 Uhr,

4. am Sonnabend auf dem Zwischenahner Wochenmarkt „Am Brink“, zwischen 9.00 und 12.30 Uhr, u.a. mit der ÖDP-Bundesvorsitzenden Gabriela Schimmer-Göresz.

ÖDP-Sprecher Dreß: „Wir stehen zum Gespräch mit den Bürgerinnen und Bürgern bereit.“

Dreß: „Der künftige Gemeinderat wird sehr viel bunter. Wir streben den Einzug in Fraktionsstärke an!“ Das Motto der Zwischenahner ÖDP lautet: „Orange ist die Zukunft für Bad Zwischenahn!“ Die ÖDP / Bürger für Bad Zwischenahn (so ihr Selbstverständnis) hat ihre drei kommunalpolitischen Schwerpunktthemen in einem Faltblatt dargestellt, das am Infostand erhältlich ist. Auch liegen am Info-Stand Postkarten bereit, auf denen Bürgerinnen und Bürger ihre Vorstellungen für eine bessere Kommunalpolitik aufschreiben und der ÖDP zusenden können.

Martin F. Dreß, Sprecher der ÖDP-Kreisgruppe


Zurück

Die ÖDP Ökologisch-Demokratische Partei verwendet Cookies, um diese Website Ihren Bedürfnissen anzupassen. Zu den Cookie-Nutzungsbestimmungen