14.09.2016

ÖDP: Wahlziel erreicht - Gunda Bruns im neuen Gemeinderat von Bad Zwischenahn

Erfolg der ÖDP bei der Kommunalwahl in Niedersachsen

Die Kreisgruppe Ammerland-Stadt Oldenburg der Ökologisch-Demokratischen Partei (ÖDP) freut sich mächtig über den Erfolg: Aus dem Stand erreichte die ÖDP mit 2,73% ein sehr gutes Ergebnis: Gunda Bruns wird das Ratsmandat in der kommenden Wahlperiode wahrnehmen.

Das Team der ÖDP-Kandidaten bedankt sich bei den Wählerinnen und Wählern für das Vertrauen. Besonderer Dank gilt allen Unterstützern und Helfern aus dem Bekanntenkreis sowie dem Landes- und Bundesverband der ÖDP.

Der Sprecher der ÖDP-Kreisgruppe, Martin F. Dreß, sagte ihr die erforderliche Unterstützung zu. „Sowohl Gunda Bruns als auch wir als ÖDP-Kreisgruppe werden uns schnell in die Materie der Ratsarbeit einarbeiten. Zudem bereiten wir die Gründung eines Kreisverbands mit Vorstandswahlen vor.“

Gunda Bruns hat eine Familie mit zwei Söhnen und ist von Beruf Diplom-Gartenbauingenieurin. Sie arbeitet in der Beratung, Planung und Anlage von Privatgärten, bewirtschaftet eine kleine Hofstelle und engagiert sich schon seit vielen Jahren in der Naturschutzgemeinschaft Ammerland. Im Verein ist sie u.a. für die Organisation und Durchführung der wöchentlich stattfindenden umweltpädagogischen Kindergruppen zuständig. Auf politischem Gebiet zwar neu, aber sehr motiviert, die Belange der Bürger vor Ort in die Ratsarbeit einzubringen.

Ein erster inhaltlicher Schwerpunkt ist für Gunda Bruns und die ÖDP-Kreisgruppe die kritische Situation in der Landwirtschaft im Ammerland. Hier wird eine Zusammenkunft zum Austausch vorbereitet.

Webseite der ÖDP Ammerland