03.10.2011

Hoffnung für Belo Monte?

Bernhard G. Suttner

Das derzeit größte Zerstörungsprojekt, der Staudammbau am Rio Xingu in Amazonien,  wurde jetzt  von einem Richter gestoppt. Die Rechte der indigenen Völker, ihre Möglichkeit in tradierter Weise vom Fischfang zu leben, seien wichtiger als das Interesse der Aluminiumindustrie an billigem Strom.  Ich bewundere diesen Richter; er hat sich mit der brasilianischen Regierung und international agierenden Konzernen samt deren gewaltbereiten lokalen Helfern angelegt.  Mein Optimismus hält sich dennoch in Grenzen: Höhere Gerichte werden das Urteil wohl bald aufheben. Die Natur und die Menschen werden keine Chance bekommen, wenn die Menschheit  nicht bereit ist, eine ressourcenärmere Wirtschaft und einen entsprechenden Lebensstil zu entwickeln. Übrigens: Zur Menschheit gehört jede und jeder von uns…

 

Kategorie: Werte / Menschenbild, Umwelt