23.07.2012

Überraschung!

Bernhard G. Suttner

Wer hätte das gedacht: Kurz vor der Sommerpause hat die Kanzlerin das Klimaproblem wieder entdeckt. Auf der Petersberger Konferenz erinnerte Frau Merkel an den Stern-Bericht und äußerte, dass ein Plus von 4 Grad von der Menschheit nicht zu bewältigen sei. Und deshalb? Tempolimit? Deutliche Erhöhung des Preises für CO2-Emissionsrechte? Gar eine Erhöhung der Energiesteuern bei gleichzeitiger Senkung der Arbeitskosten? Ach was. Frau Merkel will die nächste Weltklimakonferenz besser vorbereiten. Besorgte Wissenschaftler wie Ernst- Ulrich v. Weizsäcker haben sich von dieser Strategie längst verabschiedet. Sie hoffen auf eine Koalition der Willigen und der Vernünftigen ohne USA und China. Eine Koalition derjenigen, die endlich die ökonomischen Vorteile einer echten, klimasensiblen Energiewende umsetzen: Dreistellige Milliardenbeträge werden in der EU Jahr für Jahr als Kosten der Energieverschwendung im wahrsten Sinne des Wortes verbrannt. Energiesparpolitik wäre so gesehen auch ein Beitrag zur Entschuldung.

Kategorie: Werte / Menschenbild, Energie