Vorsicht: Falsche Gemeinsamkeiten

Es ist manchmal eine schwierige Situation: Man ist über eine Sache mit guten Gründen besorgt und muss feststellen, dass andere zu diesem Thema ähnliche Positionen beziehen. Normalerweise freut man sich über Gemeinsamkeiten. Aber immer wieder kommt es vor, dass Personen und Gruppierungen, mit denen man heftigste und wirklich fundamentale Konflikte hat, in einzelnen Punkten ähnlich denken wie man selber.

Aktuell erlebe ich, dass rechtsextreme Quellen eine Kampagne gegen den neuen Mobilfunkstandard 5G fahren. In diesen Äußerungen wird verschwörungstheoretisch 5G als Teil einer Zerstörungskampagne gegen die „weiße Rasse“ gedeutet. Man muss aufpassen, dass die berechtigten medizinisch-physikalisch begründeten Einwände gegen 5G nicht mit diesen absurden und antidemokratischen Kampagnen verwechselt werden.

Ähnliches kann man mit familienpolitischen Positionen erleben: Auch hier versucht die aggressive Rechte Brücken in bürgerlich-konservative Kreise zu schlagen. Man muss immer das ganze Programm einer Gruppe erforschen, um festzustellen, ob jemand wirklich Partner oder gefährlicher Wolf im Schafspelz ist.


Die ÖDP Ökologisch-Demokratische Partei verwendet Cookies, um diese Website Ihren Bedürfnissen anzupassen. Zu den Cookie-Nutzungsbestimmungen