Zur Hauptnavigation springenZum Hauptinhalt springen

ÖDP-Statements zu Corona

Vor allem hat sich der ÖDP-Bundesverband zur aktuellen Corona-Lage geäußert.

Die entsprechenden Mitteilungen finden sich unter Pressemitteilungen zum Thema Corona

Corona-Beirat der ÖDP

Recht bald nach dem Eintreten der pandemischen Lage hat die ÖDP einen hauptsächlich parteiinternen Corona-Beirat gegründet. Hier wurden unterschiedlichste, um nicht zu sagen sämtlichste, Aspekte der Coroana-Situation offen und durchaus kontrovers diskutiert. Dieser Diskussionsprozess benötigte etwas Zeit, bis gemeinsame Positionen entstanden sind. Diese finden sich auszugsweise nachfolgend.

Interview mit unserem Bundesvorsitzenden Christian Rechholz

gehostet bei Deezer - Wie verweisen auf die dortigen Datenschutzhinweise.

Die ÖDP missbilligt das Verhalten der Querdenker-Bewegung

Die ÖDP distanziert sich von der sogenannten Querdenker-Bewegung sowie von wesensähnlichen Gruppierungen wie „Corona-Rebellen“, „Stay Awake“ und „Nicht ohne uns“, weil ihr Verhalten nicht mit den Grundsätzen der ÖDP vereinbar ist. Die Zusammenarbeit mit Rechtsradikalen, antisemitische Äußerungen, Aufrufe zu Gewalt, persönliche Beleidigungen und die Verbreitung unhaltbarer Verschwörungsmythen wird innerhalb dieser Gruppierungen mindestens geduldet, schlimmstenfalls gutgeheißen. Die ÖDP lehnt eine Unterstützung solcher Protestbewegungen (z.B. durch Teilnahme an ihren Demonstrationen) daher ab.