90.000 Unterschriften fehlen noch!

Aktueller Zwischenstand 1.12.2009

ödp-Generalsekretär Dr. Claudius Moseler ruft alle bayerischen Bürgerinnen und Bürger auf, die bisher noch nicht für einen konsequenten Nichtraucherschutz unterschrieben haben, noch heute und morgen sich in ihrem Rathaus für das Volksbegehren einzutragen.

 

Nürnberg sowie viele kleine und mittlere Kommunen melden bereits über zehn Prozent, in München haben sich allein gestern rund 10.000 in die Listen eingetragen. „Solche Nachrichten lösen jedes Mal einen kleinen Freudentaumel aus“, gesteht Sebastian Frankenberger, Organisator des Volksbegehrens. Allerdings sind viele Kommunen von solchen Ergebnissen weit entfernt. „Das holt uns dann schnell wieder auf den Boden zurück.“

 

In den letzten Wochen waren unzählige Freiwillige für das Volksbegehren unterwegs, sie haben Plakate geklebt, als Rathauslotes und an Infoständen unzählige Gespräche geführt oder in ihrem sozialen Umfeld für eine rauchfreie Gastronomie geworben. „Und das wird sich heute und morgen nicht ändern, wir bleiben am Ball. Und wenn das dazu führt, dass wir vielleicht sogar deutlich über zehn Prozent landen, umso besser.“

 

Ein deutliches Signal an Regierung und Landtag

 

Mit zehn Prozent ist die Hürde zum Volksentscheid übersprungen und das wichtigste Ziel erreicht. „Doch je deutlicher wir diese Grenze überschreiten, desto deutlicher wird uns unser aller Signal an die bayerische Staatsregierung und an den Landtag: Wir wollen eine rauchfreie Gastronomie. Wir wollen mehr Lebensqualität, mehr Gesundheitsschutz.“

 

12. Eintragungstag, Montag 30. November

 

Stand 1.12. 10:00 Uhr - Rückmeldung von ca. 1500 von 2000 Gemeinden

 

Gesamte Eintragungen:

8,99 %

ca. 850.000 Personen

 

Oberbayern:

10,26 %

 

Niederbayern:

8,90 %

 

Unterfranken:

8,38 %

 

Mittelfranken:

12,68 %

 

Oberfranken:

9,23 %

 

Schwaben:

7,73 %

 

Oberpfalz:

9,17 %

 

 

Stadt Nürnberg 11,53 % 40.338 Personen

Stadt München 8,87 % 79.183 Personen

 


Zurück

Teilen Mail Bookmark Drucken
Die ÖDP Ökologisch-Demokratische Partei verwendet Cookies, um diese Website Ihren Bedürfnissen anzupassen. Zu den Cookie-Nutzungsbestimmungen