Großer Sieg für die Menschenwürde!

Mrasek: „Verbot des Patents für Stammzellengewinnung durch den EuGH bestätigt unseren langjährigen Einsatz gegen die Verwertungsideologie.“

Mit großer Freude hat der Landesvorsitzende der bayerischen ÖDP, Klaus Mrasek, das Urteil des Europäischen Gerichtshofs begrüßt, mit dem der Patentierung von Stammzellen aus menschlichen Embryonen ein Riegel vorgeschoben wurde. Vor allem die Begründung des Gerichts, wonach die Menschenwürde durch die Tötung von Embryonen verletzt wird, sei ein wichtiger Markstein.

Damit sage der EuGH das, was vielen Verwertungsideologen nicht passe: „Die Menschenwürde wird nicht irgendwann im Verlauf der Entwicklung eines Menschen erworben, sondern ist von Anfang an gegeben und ist von Anfang an durch den Staat zu schützen!“

Die ÖDP sehe sich durch dieses Urteil bestätigt: „Seit vielen Jahren treten wir gegen eine Aufweichung der Menschenwürde unter dem Zeichen der Embryonenverwertung und für den Schutz des Lebens von Anfang an ein.“ Die Zukunft des medizinischen Fortschritts sei durch die gegebenen ethisch unproblematischen Forschungsansätze gesichert.


Zurück

Teilen Mail Bookmark Drucken