ÖDP Bayern entsetzt über unmenschliche Bluttat

Mrasek: „In dieser schweren Stunde sind unsere Gedanken bei den Angehörigen der Opfer und bei den Verletzten“

Fassungslos blickt der Landesvorstand der ÖDP Bayern auf die schrecklichen Geschehnisse in der Landeshauptstadt München. Der wahllose und menschenverachtende Angriff auf völlig Unschuldige erschüttert zutiefst. Der Landesvorsitzende Klaus Mrasek: „Wir trauen mit den Angehörigen der Todesopfer und wünschen den zahlreichen Verletzten baldige und vollständige Genesung. Mein Dank geht an alle Einsatzkräfte von Polizei und Rettungsdiensten für ihr vorbildliches und umsichtiges Einschreiten in einer extrem gefährlichen und lange Zeit sehr unübersichtlichen Situation. Auch die Münchner Bevölkerung hat beispielgebend reagiert. Wir alle erwarten, dass Tatmotive und Hintergründe genauestens aufgeklärt und mögliche Mittäter zur Rechenschaft gezogen werden. Wir alle wollen in Freiheit und Sicherheit leben. Auf die Bedrohung dieser Werte müssen Gesellschaft und Staat solidarisch, besonnen und konsequent reagieren.“


Zurück

Teilen Mail Bookmark Drucken