ödp rechnet in Passau mit dem politischen Gegner ab!

Suttner nimmt Zentralismus der CSU aufs Korn: "Ob Gesundheitspolitik, Landwirtschaft oder Energieversorgung - die CSU ist immer auf der Seite der Konzerne und Zentralisierer"

Beim Politischen Aschermittwoch will der bayerische ödp-Vorsitzende Bernhard Suttner heuer vor allem die Zentralisierungspolitik der CSU angreifen: „Das Gesundheitssystem ist von Zentralisierung bedroht: Hausärzte, Apotheker und kleinere kommunale Krankenhäuser werden zunehmend von Versorgungszentren und Großunternehmen verdrängt. Anders als die CSU ist die ödp der Überzeugung, dass auch die bevorstehende Energieversorgungskrise nur durch dezentrale regenerative Erzeugung abgewendet werden kann. Auch der Landwirtschaft droht durch die Agrar-Gentechnik die totale Abhängigkeit von einzelnen Konzernen. Und immer steht die CSU auf der Seite der Zentralisierer. Sie tut so als sei sie näher am Menschen, in Wirklichkeit ist sie immer auf der Seite der Großkonzerne“, so Suttner.

 

135 gute Gründe, ödp zu wählen hat der ödp-Parteitag kürzlich in das neue bayerische ödp-Programm geschrieben. Die 15 wichtigsten will Bernhard Suttner am Aschermittwoch vorstellen:

 

Politischer Aschermittwoch

am 6. Februar 2008 um 12.00 Uhr

im Redoutensaal in Passau,

Gottfried-Schäffer-Str. 2(neben der Innbrücke)

 

 

Rückfragen beantwortet Ihnen gerne die Landesgeschäftsstelle unter

Presseservice@oedp-bayern.de

oder Tel. (0851) 93 11 31, Fax 93 11 92.

 


Zurück

Teilen Mail Bookmark Drucken
Die ÖDP Ökologisch-Demokratische Partei verwendet Cookies, um diese Website Ihren Bedürfnissen anzupassen. Zu den Cookie-Nutzungsbestimmungen