25.05.2014

ÖDP schafft wahrscheinlich Einzug ins Europäische Parlament

Sebastian Frankenberger

Die Ökologisch-Demokratische Partei (ÖDP) zieht mit ihrem Spitzenkandidaten Prof. Dr. Klaus Buchner aus München vermutlich erstmals ins Europäische Parlament ein.

„Wir danken den Wählerinnen und Wählern, die uns den Auftrag erteilt haben, ökologisch-demokratische Politik im Europäischen Parlament umzusetzen,“ so die erste Reaktion  von Sebastian Frankenberger, Europakandidat der ÖDP aus Passau

Erstmalig konnten die Wähler ihre Lieblingspartei ohne Angst vor der „verlorenen Stimme“ wählen, da sich ÖDP und andere Parteien für die Abschaffung der 3-%-Sperrklausel stark gemacht hatten. Das Bundesverfassungsgericht hatte erst im Februar die Sperrklausel für verfassungswidrig erklärt und so den kleineren Parteien den Weg nach Brüssel geebnet.

Mehr Infos zum Wahlergebnis morgen

 

Kategorie: Außenpolitik / Europa, Bürgerbeteiligung, Demokratie, Transparenz, Europawahl