Transition-Towns, Postwachstumökonomie und Gemeinwohlökonomie:

ÖDP bietet Fortbildungen für Mandatsträger zur konkreten Umsetzung an

“Damit man endlich weiß, wie es geht und damit die Gemeinwohlökonomie noch viel mehr Breitenwirkung bekommt.” Unter diesem Motto veranstalten die Mitglieder der Ökologisch-Demokratischen Partei (ÖDP), Christiane Lüst und Jürgen Osterlänger im November ein Seminar in Würzburg zu Transition-Towns, Postwachstumsökonomie und Gemeinwohlökonomie. Lüst und Osterlänger befassen sich schon sehr lange mit der Transition-Town-Bewegung und auch Gemeinwohlökonomie. Beide Themenkomplexe befassen sich mit dem Bestreben, unsere Städte nachhaltig und energetisch möglichst autark zu gestalten, sowie unsere Gesellschaft sozial auszurichten und nicht auf Wachstum. Schon lange versuchen Lüst und Osterlänger mit den führenden Transition-Town-Aktiven in Deutschland konkrete Handlungsschritte für Kommunen aufzustellen, damit noch viel mehr Gemeinden und Städte umsetzen können, was mancherorts schon angefangen wurde.

Endlich ist es soweit. Wir bieten nun das erste Seminar in der Jugendherberge Würzburg vom 8. bis 10. November 2013 für Mandatsträger und Politiker an.

Im Programm sind unter anderem: „Transiton Towns“ - Einführung durch den Transition Trainer Matthias Wanner von TT-Münster, Impulse in Gemeinwohlökonomie und Postwachstumökonomie, Der große Wandel, Open Space, Visionsarbeit - Zeitreise ins Zukunftsdorf 2023, Tiefenökologieelemente, Permakulturprinzipien.

Wir wollen gemeinsam Antragsmöglichkeiten etc. ausarbeiten für kommunale politische Gremien, die hilfreich sind auf dem Weg eine TT (=Transition Town) zu werden. Uns ist es wichtig, dass die Bewegung endlich viel schneller auch politisch umgesetzt wird. Die ÖDP hat das schon lange alles in ihrem Grundsatzprogramm – nun geht es an die praktische Umsetzung vor Ort, damit jeder Mandatsträger weiß: Wie geht das, was muss ich beantragen, was sind die konkreten Eckpfeiler zur Umsetzung? Dazu einen praktischen Erfahrungsaustausch anzubieten und darauf für alle aufzubauen – das ist ein erster Schritt dafür.

Wenn Sie aktiv in der Kommunalpolitik sind, aufgeschlossen für die drei Hauptthemen sind, Ihre guten eigenen Ideen mitbringen und Lust auf eine kreatives Wochenende mit ähnlich Denkenden haben, sind Sie genau richtig. Die Veranstaltung ist überparteilich und damit offen für Interessierte auch von anderen Parteien. 

Kosten incl. Übernachtung mit Vollpension: 110 € / Person

Anmeldung bis 15.9.2013 bei Christiane Lüst christiane.luest@t-online.de,

oder Jürgen Osterlänger j.osterlaenger@gmx.de

 


Zurück

Teilen Mail Bookmark Drucken
Die ÖDP Ökologisch-Demokratische Partei verwendet Cookies, um diese Website Ihren Bedürfnissen anzupassen. Zu den Cookie-Nutzungsbestimmungen