Zur Hauptnavigation springen Zum Hauptinhalt springen

Bundesparteitag in Suhl (Thüringen) 18.-20.09.2020

Sehr geehrte ÖDP-Delegierte, sehr geehrte ÖDP-Vorstände, liebe Mitglieder,

hiermit möchte ich den bevorstehenden Bundesparteitag am 18./19./20.09.2020 bekannt geben. Der Bundesparteitag wird in Suhl stattfinden.

Antragsschluss zu diesem Parteitag ist der 26.06.2020.
Änderungsantragsschluss ist der 07.08.2020.

Auf diesem Parteitag werden der Bundesvorstand, die Bundesrechnungsprüferinnen und -prüfer, das Bundesschiedsgericht und das Bundesparteitagspräsidium neu gewählt.

Christoph Raabs,
ÖDP-Bundesvorsitzender

Grußwort

Christoph Raabs
Christoph Raabs, Bundesvorsitzender

Liebe Delegierte, liebe Gäste,

im Namen des Bundesvorstandes der ÖDP darf ich Sie und Euch nun erneut zum 57. Bundesparteitag einladen.

Nachdem in Gotha coronabedingt leider weder im März, noch im Juni ein Parteitag möglich war, sind wir nun in Suhl, im Herzen des Thüringer Waldes, etwa 40 km südlich von Gotha zu Gast. Das Congress Centrum Suhl (CCS) bietet auch nach derzeit geltenden Abstandsregeln für deutlich mehr als 200 Personen Platz. Wir sind daher guter Dinge, dass wir uns im September, fast anderthalb Jahre nach dem Hofer Parteitag, endlich im großen Kreis der Delegierten wiedersehen können. Die kreisfreie Stadt Suhl im Freistaat Thüringen dürften viele von Ihnen das erste Mal bereisen. Auf der Anfahrt werden Sie, egal, auf welchen Wegen Ihre Reise verläuft, Teile des Thüringer Waldes durchqueren. Sie genießen den Blick auf ausgedehnte Nadelwälder, die nur sporadisch von Auen und Siedlungen unterbrochen werden. Man kann die Stadt seit einigen Jahren auch via Autobahn erreichen, allerdings wurden für dieses Verkehrsprojekt viele Hektar Wald geopfert, Brücken betoniert, Schneisen geschlagen und Tunnel gebohrt. Die A71 unterquert den Kamm des Thüringer Waldes nördlich von Suhl im längsten Straßentunnel Deutschlands, dem Rennsteigtunnel.

Dennoch lebt die Attraktivität Suhls von der waldreichen Umgebung. Suhl ist seit 2014 staatlich anerkannter Erholungsort. Das Stadtbild selbst hat leider nur wenig Flair. In der DDR-Zeit wurde das beschauliche Arbeiterstädtchen mit großem Aufwand, aber wenig geschmackssicher, zu einer sozialistischen Bezirksstadt umgebaut, dabei verdoppelte sich die Bevölkerungszahl auf über 50.000 Einwohner. Nach der Wende ging es fast ebenso schnell wieder bergab, und einige der Plattenbau-Sünden sind in den vergangenen Jahren schon wieder beseitigt worden. Das CCS ist ein Überbleibsel aus 40 Jahren Sozialismus, wurde aber in den vergangenen Jahren mit viel Geld modernisiert, und bietet uns damit alle technischen Voraussetzungen für einen erfolgreichen Bundesparteitag.

In der kleinen Altstadt von Suhl finden Sie das Alte Rathaus, über dessen Eingang seit den 1920er Jahren die Inschrift „Im grünen Wald die rote Stadt, die ein zerschossen Rathaus hatt‘“ auf erbitterte Kämpfe in den Tagen des Kapp-Putsches hinweist. Sportschützen und Biathlon-Fans wissen natürlich, dass die Stadt seit Jahrhunderten vor allem für ihre Jagdwaffenherstellung bekannt ist. Auf der Schießanlage am Suhler Friedberg fanden bereits mehrfach Sportschützen-Weltmeisterschaften in allen Altersklassen statt, und das benachbarte Oberhof war und ist Schauplatz spannender Biathlon-Wettkämpfe. Suhler „Simson“-Mopeds und Motorroller wurden zu hunderttausenden in die ganze Welt exportiert, und erfreuen sich bei der heutigen Jugend wieder zunehmender Beliebtheit. Für Technik-Fans lohnt der Besuch im Fahrzeugmuseum, dieses befindet sich direkt im CCS. Ganz in der Nähe lädt auch das wirklich sehenswerte Waffenmuseum zum Besuch ein. Wenn Sie hier und da auf Einheimische treffen, werden vor allem die bayerischen Delegierten unter Ihnen einen bekannten Zungenschlag vernehmen: In Suhl spricht man fränkisch, so wie überall im südlichen Thüringer Wald.

Eine der Partnerstädte von Suhl ist Würzburg, womit sich der Kreis zur Bundes-ÖDP wieder schließt.

Der Thüringische ÖDP-Landesverband freut sich als Gastgeber auf den Bundesparteitag, und wird mit einer öffentlichkeitswirksamen Aktion auf sich aufmerksam machen.

Ich verbleibe bis dahin mit den besten Grüßen

Christoph Raabs
Bundesvorsitzender

Die ÖDP Ökologisch-Demokratische Partei verwendet Cookies, um diese Website Ihren Bedürfnissen anzupassen. Zu den Cookie-Nutzungsbestimmungen