Wirtschaft zum Wohle aller – Gemeinwohl vor Profit!

Der Mensch und nicht die kurzsichtige Profitgier einiger Konzerne steht im Mittelpunkt unserer Politik. Unternehmen müssen sich ihrer gesellschaftlichen Verantwortung stellen. Jede wirtschaftliche Tätigkeit hat dem Gemeinwohl zu dienen. Es muss Schluss damit sein, die Folgen unseres Produzierens und Konsumierens auf kommende Generationen und andere Länder zu verlagern und unsere Erde zu zerstören.

Die soziale Marktwirtschaft muss zur öko-sozialen Marktwirtschaft weiterentwickelt werden, um umwelt- und klimaverträgliches Wirtschaften zu fördern. Mit der Steuerreform für Arbeit und Umwelt wollen wir endliche Ressourcen schonen und die menschliche Arbeit von Abgaben entlasten mit dem Ziel eines guten Lebens für möglichst alle Menschen.

Eine neue, gerechte Sozialpolitik ist die unverzichtbare Basis jeder friedlichen Gesellschaft, weil sie der Spaltung entgegenwirkt. Starke Schultern können und müssen mehr tragen als schwache.

Wir fordern einen gesetzlichen Mindestlohn von 12 Euro/Stunde. Die Kontrollfunktion über Monopole, Kartelle, Banken und Börsen muss staatliche Pflicht bleiben. Das Ausufern einer spekulativen Finanzwirtschaft und die Bildung von Monopolen müssen verhindert werden, um Schaden von der Gesellschaft abzuwenden. 


Zurück