Lebensschutz und Bioethik

„Die Ehrfurcht vor allem Leben“ (Albert Schweitzer) und der Grundsatz der unantastbaren Würde menschlichen Lebens lenkt den Blick auf die aktuell diskutierten Probleme am Beginn des Lebens (Abtreibung, Pränatale Diagnostik) und Ende (Sterbehilfe, Organspende), aber auch auf Gentechnologie, Klonen, Stammzellen- und Embryonenforschung.

Das ÖDP-Konzept beinhaltet u.a.:

 

  • Keine Patentierung und wirtschaftliche Ausbeutung von Erbgut.
  • Schaffung eines europäischen Embryonenschutzgesetzes.
  • Verbot des Klonens.
  • Wirksame Strategien zur Senkung der europaweit hohen Abtreibungszahlen.
  • Angemessene Berücksichtigung von Erziehungs- und Betreuungszeiten bei der Rentenbemessung.
  • Bedarfsgerechten Ausbau der Palliativversorgung sowie der Hospizstationen und –dienste.
  • Verbot der aktiven Sterbehilfe (Euthanasie).