10.09.2012

ÖDP holt FDP ein

Tischler: „Orange macht sexy“

„Die ÖDP hat auf ihrer Homepage mehr Besucher als die FDP.“ So fasst Christian Tischler, Internetexperte und Mitglied im Bundesvorstand der Ökologisch-Demokratischen Partei (ÖDP), die Ergebnisse des Internetrankings von Andere-Parteien.de zusammen. Die Zahlen basieren auf der Wertung von Alexa.de und wurden für den 1. September ausgegeben. „Unsere neue Homepage hat sich ausgezahlt: die User finden interessantere Inhalte und eine bessere optische Gestaltung“, begründet Tischler den Erfolg. Die ÖDP liegt im Ranking auf Platz 9 und damit vor den Freidemokraten. „Auch unsere Strategie des Crossmedia führt dazu, dass wir viele Besucher auf unsere Seiten locken können. Z. B. können alle Artikel unseres Mitgliedermagazins ÖkologiePolitik auch auf der Homepage abgerufen werden,“ so der ÖDP-Politiker.

Im ÖDP-Forum könnten die Mitglieder und Interessenten diskutieren und ihre Meinungen zum Programm loswerden. Tischler erläutert weiter: „Auf unserem ÖDP-Wiki können alle User die Anträge zum Bundesparteitag nachlesen und darüber diskutieren. Jeder Parteitag wird auf ödp.tv live übertragen und kann kommentiert werden. So fordern wir nicht nur von anderen Transparenz, sondern leben sie auch vor.“ Das Internetangebot werde außerdem laufend aktualisiert und an die Bedürfnisse der Internetnutzer angepasst.

„Das Ranking hat gezeigt, dass die User die ÖDP viel attraktiver finden als andere Parteien. Ich bin mir aber sicher, dass uns nicht nur die Parteifarbe orange uns sexy macht, sondern auch das gute Programm,“ sagt Tischler abschließend. Zum Beitrag auf www.andere-parteien.de

Kategorie: Werte / Menschenbild, Medien / Internet