ÖDP wieder im Europaparlament!

Christoph Raabs: Wähler haben Themenangebot honoriert

Prof. Dr. Klaus Buchner von der Ökologisch-Demokratischen Partei (ÖDP) zieht erneut in das Europäische Parlament ein. Die ÖDP gewann bei der Wahl zum Europäischen Parlament bundesweit 1 Prozent der Wählerstimmen und bestätigt somit das 2014 errungene Mandat in Brüssel und Straßburg, so das vorläufige Endergebnis der gestrigen Wahl.

Christoph Raabs zeigte sich mit dem Ergebnis seiner Partei sehr zufrieden. Der Bundesvorsitzende der ÖDP aus Neustadt bei Coburg sagte: "Es gibt für unsere Mitglieder und Unterstützer großen Grund zur Freude! Wir haben nicht nur das Mandat unseres EU-Abgeordneten souverän verteidigen können, sondern auf ganzer Linie erhebliche Stimmenzuwächse zu verzeichnen. Klar ist bereits jetzt, dass dies mit Abstand die erfolgreichste Wahlteilnahme auf Bundesebene bedeutet. Wir haben die Zahl der Stimmen im Vergleich zur Wahl 2014 ziemlich genau verdoppelt und ca. 100000 Stimmen mehr, als bei unserer bisher erfolgreichsten Wahl im Jahr 1994."

Raabs dankte allen Wählerinnen und Wählern der ÖDP für ihr Vertrauen und lobte das große Engagement der vielen ehrenamtlichen Helfer seiner Partei. Der Bundesvorsitzende zeigte sich überzeugt, dass, mit dem Thema Artenschutz und dem wachstumskritischen Kurs, die ÖDP ihre Themen gut gefunden habe. Dies sei vom Wähler zu Recht honoriert worden. Nun gelte es, diese Themenkomplexe weiter auszuarbeiten und noch mehr in die Öffentlichkeit zu tragen. "Viele Bürger spüren, dass wir mit unserer Kritik am Wirtschaftswachstum und dem damit verbundenen zügellosen Konsumwahn genau die Punkte ansprechen, die für das Wohlergehen künftiger Generationen auf der Erde von fundamentaler Bedeutung sind", so Raabs abschließend.


Die ÖDP Ökologisch-Demokratische Partei verwendet Cookies, um diese Website Ihren Bedürfnissen anzupassen. Zu den Cookie-Nutzungsbestimmungen