Sebastian Högen (ÖDP) ruft Verbraucher zum bewussten Kaufverhalten auf

Am heutigen „Black Friday“ kühlen Kopf bewahren

Sebastian Högen, Mitglied im Bundesvorstand der Ökologisch-Demokratischen Partei (ÖDP), kritisiert mit scharfen Worten den Hype um den heutigen „Black Friday“. Der Handel versuche mit immer größerem Aufwand das Konsumverhalten der Menschen zu beeinflussen. „In immer schnelleren Abständen jagt ein „Cyber-Day“ den nächsten“, so Högen. „Mittlerweile kaufen viele Verbraucher nicht mehr das Produkt, sondern nur noch den Rabatt. Schnäppchenjagd als Selbstzweck verschärft Probleme wie Ressourcenverschwendung und Umweltverschmutzung. Es ist zudem der verzweifelte Versuch, ein weiteres Wachstum im Einzelhandel zu generieren, obwohl viele Märkte längst übersättigt sind“, so Högen.

Sebastian Högen appelliert an die Verbraucherinnen und Verbraucher, sich auch durch scheinbare Schnäppchen nicht zu unnötigen Kaufentscheidungen verleiten zu lassen. Um wirksame Schritte gegen die fortschreitende Erschöpfung des Planeten zu unternehmen sei es vielmehr angezeigt, bewusst hochwertige, langlebige und reparaturfreundliche Produkte zu erwerben. „Solche Produkte erweisen sich mit zunehmender Nutzungsdauer als wirklich preiswert“, meint Högen.

Die Politik sei gefordert, durch konsequente Regelungen, wie z.B. verlängerte Garantiezeiten oder einem Verbot sogenannter geplanter und konstruierter Obsoleszenz (Produktalterung) einen wirksamen Beitrag zu leisten. „Alle Anstrengungen, den CO2-Ausstoß in Europa zu senken, werden durch die zunehmende Überflutung der Märkte mit immer minderwertigeren, kurzlebigen und nicht reparablen Produkten konterkariert“, so Högen abschließend. Zudem würden durch diese Billigkonkurrenz namhafte Produzenten hochwertiger Produkte in den wirtschaftlichen Ruin getrieben. Dies könne keinesfalls im Interesse europäischer Politik liegen.

Sebastian Högen kündigt in diesem Zusammenhang weitere Aktionen der ÖDP zu dem Thema an.


Zurück

Teilen Mail Bookmark Drucken
Die ÖDP Ökologisch-Demokratische Partei verwendet Cookies, um diese Website Ihren Bedürfnissen anzupassen. Zu den Cookie-Nutzungsbestimmungen